Bildungswerk interKultur
staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung

 
Allg. Geschäftsbedingungen (AGB)    Impressum    Kontakt   

Bildungswerk
interKultur
Friesdorfer Str. 192
53175 Bonn
Tel. (0228) 433 14 61
Fax (0228) 433 14 62

anfrage@ik-bonn.de

Leitbild

interKultur (iK) ist eine Einrichtung der Erwachsenenbildung in freier Trägerschaft.

Es ist nach dem Weiterbildungsgesetz von Nordrhein-Westfalen staatlich anerkannt und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge als Träger von Integrationskursen zugelassen.

Für einzelne Projekte bilden die Förderkriterien von Kommune, Land, Bund und EU weitere Rahmenbedingungen.

interKultur ist Ort der Weiterbildung und Begegnung für und mit Menschen aus unterschiedlichen sozialen, kulturellen und religiösen Zusammenhängen.

Mit unseren Angeboten möchten wir soziale, musisch-kulturelle, persönliche, berufliche und interkulturelle Kompetenzen vermitteln. Unser Ziel ist es, die persönlichen, künstlichen und beruflichen Handlungsspielräume zu erweitern und unter Umständen Beschäftigungsfähigkeit zu fördern.

interKultur bietet sich an als Weiterbildungspartnerin für Einwohnerinnen und Einwohner in Bonn mit und ohne Migrationsgeschichte. An unseren Standorten Tannenbusch und Bad Godesberg wollen wir Weiterbildungspartner für Land und Kommune in den verschiedenen Handlungsfeldern der Integration sein.

interKultur greift die spezifischen Bildungsbedürfnisse zugewanderter Bürgerinnen und Bürger auf. Dabei spielt an den Standorten Bad Godesberg und Tannenbusch der Bereich „Deutsch als Zweitsprache“ eine besondere Rolle, dem mit dem Schwerpunkt Integrationskurse/Deutschkurse und Alphabetisierungskurse entgegen gekommen wird. Angebote für Frauen berücksichtigen dabei, dass die Kurse familienbegleitend besucht werden. Sie werden deshalb wohnortnah als Teilzeitkurse im Idealfall mit Kinderbetreuung organisiert.

Im sozio-kulturellen Zentrum Brotfabrik bieten wir Kurse und Workshops aus den Bereichen Musik, Theater, Tanz, Bewegung, künstlerisches Gestalten an. In den Kursen begegnen sich Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft und haben Raum zum gegenseitigen Austausch.

Vielfalt achten

Aus den sozialen Bewegungen kommend, lassen wir uns leiten von Prinzipien der Gewaltfreiheit, Solidarität, sozialen Gerechtigkeit und ökologischen Verantwortung.

Wir legen Wert auf einen respektvollen Umgang und ein interkulturelles Miteinander.

Die Gleichberechtigung von Männern und Frauen, von Jung und Alt, von Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte liegt uns am Herzen.

Wir achten auf die sensible Wahrnehmung unterschiedlicher Bedürfnisse und respektieren und schätzen die Vielfalt von Lebensentwürfen.

Wir wollen Integration fördern und einen Beitrag leisten zur gesellschaftlichen und beruflichen Orientierung von Menschen mit Migrationshintergrund. Dabei setzen wir auf Sprachvermittlung und die Vermittlung kultureller und landeskundlicher Kenntnisse.

Unterschiedlichkeit begreifen wir als Bereicherung. Eine Atmosphäre der Akzeptanz und der Offenheit begreifen wir als Lernvoraussetzung.

Selbstbestimmt lernen

Die Menschen mit ihren Lernbedürfnissen, Interessen und unterschiedlichen persönlichen Erfahrungen stehen im Mittelpunkt unserer Bildungsarbeit. Wir begreifen Weiterbildung als lebensbegleitendes Lernen, das alle Aspekte menschlicher Existenz umfasst.

Wir fördern die persönliche und musisch-künstlerische Entwicklung der Teilnehmenden, ihre Qualifizierung für Beruf, Alltag und die Gestaltung gesellschaftlicher und politischer Veränderungen.

Wir legen Wert auf eine Atmosphäre, in der sich Lernende und Lehrende wohl fühlen und selbstbestimmt lernen können. Kognitive, kommunikative, kreative und handlungsorientierte Methoden prägen den Unterricht.

Inhalte und Lernformen entwickeln wir entsprechend den gesellschaftlichen Anforderungen und Bedürfnissen in Zusammenarbeit mit Kursleitenden, Teilnehmenden und Kooperationspartnern kreativ weiter.

Die jeweils individuellen Bildungsziele sind für uns ein wesentlicher Maßstab. Wir möchten die Lernenden dabei unterstützen, ihre Ziele zu bestimmen, aufzugreifen und weiterzuentwickeln.

Positive Lernerfahrungen halten wir für besonders integrationsfördernd.

Gemeinsam gestalten

Wir legen Wert auf ein kooperatives Team, flache Hierarchien und die kontinuierliche Qualifikation von hauptberuflichen und freiberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Wir setzen auf persönliche Unabhängigkeit, fachlich fundiertes Wissen, Professionalität, interkulturelle Kompetenz, Toleranz, Offenheit und Kritikfähigkeit.

Vernetzt arbeiten

Im Interesse der Teilnehmenden und der Weiterentwicklung unserer Einrichtung arbeiten wir in vernetzten Bezügen mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Akteuren: Bildungseinrichtungen, arbeitsmarktrelevante Träger, gemeinnützige und soziale Organisationen, Behörden und Ämter.

Die Mitgliedschaft in Dachverbänden nutzen wir zur Stärkung der anderen Weiterbildung und zur politischen Interessensvertretung.

Qualität sichern

Wir verstehen uns als lernende Organisation. Anregungen greifen wir auf. Wir versuchen Probleme schnell zu lösen und aus Fehlern zu lernen. Wir setzen auf kurze Wege und unbürokratische Lösungen.

Wir legen Wert auf die Zufriedenheit unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer und unserer Auftraggeber. Wir überprüfen die Wirksamkeit und den Erfolg unserer Angebote und entwickeln Qualität systematisch und kontinuierlich weiter.

Stand: 28.8.2017