Bildungswerk interKultur
staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung

 
Allg. Geschäftsbedingungen (AGB)    Impressum    Kontakt   

Bildungswerk
interKultur
Friesdorfer Str. 192
53175 Bonn
Tel. (0228) 433 14 61
Fax (0228) 433 14 62

anfrage@ik-bonn.de

  Plätze frei       wenige Plätze frei       Kurs ist voll    

 

Angebote für geflüchtete Menschen


Beyond Borders

interkulturelles Musik-Café

Musik kennt keine Grenzen. Diese neue Veranstaltungsreihe will Geflüchteten eine Bühne geben, sich musikalisch zu präsentieren. Musik als grenzenüberschreitendes und verbindendes Medium soll genutzt werden, um einen Raum zur Begegnung und zum Austausch zu schaffen. Es steht allen geflüchteten Menschen, die Lust haben, Musik zu machen, ein Proberaum zur Verfügung.
An allen Abenden soll das Prinzip "Open Stage" gelten: Instrumente können mitgebracht werden und es besteht die Möglichkeit, selbst musikalisch zu partizipieren.

Mogens Kragh - selber leidenschaftlicher Musiker - übernimmt die Koordination und zeichnet für die Auswahl der Künstler verantwortlich. Wer Interesse hat, musikalisch mitzuwirken, kann sich unter kragh@ik-bonn.de melden. BEYOND BORDERS wird im Rahmen von "KOMM-AN NRW" aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen (Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW) gefördert.

17B-532 Mogens Kragh
Ab 11.9.2017, 19:00–22:00 Uhr - einmal im Monat (09.10.,13.11., 11.12.) - kostenfrei

Brotfabrik, Kreuzstr. 16, Bonn-Beuel


Deutschkurs für geflüchtete Menschen in Duisdorf

Der Deutschkurs ist für Geflüchtete konzipiert, die sehr geringe Deutschkenntnisse besitzen und in lateinischer Sprache alphabetisiert sind.
Das Angebot richtet sich an Geflüchtete aus allen Ländern, die nicht an einem Integrationskurs teilnehmen können und über 16 Jahre alt sind.
Der Kurs ist kostenlos: Die Lernenden erhalten Unterrichtsmaterialien und Lehrbuch.

Der Kurs wird von der Stabsstelle Integration der Stadt Bonn finanziell unterstützt.

Sylvie Distler ist erfahrene DaF/DaZ-Dozentin bei interKultur und unterrrichtet in diesem Bereich seit 1992 in In- und Ausland.

17B-555 Sylvie Distler
Ab 7.9.2017 jeden Do.+Fr., 13:00–15:30 Uhr
kostenlos

Ev. Johanniskirchengemeinde, Bahnhofstr. 65, Bonn-Duisdorf


Engagement von interKultur in der Flüchtlingsarbeit

Zusammenarbeit mit dem Verein für Gefährdetenhilfe

interKultur engagiert sich nach wie vor in die Arbeit mit und für geflüchtete Menschen. Über die Integrationskurse und niederschwelligen Deutschkurse hinaus, die selbstverständlich auch geflüchteten Menschen zur Verfügung stehen, unterstützen wir den Verein für Gefährdetenhilfe (VfG) bei der Arbeit mit Geflüchteten. VfG bietet den Neubürgern die Möglichkeit einer beruflichen Beschäftigung sowie begleitendem Bewerbungstraining und Einzelcoaching. InterKultur unterstützt die Maßnahme durch sprachliche Begleitung am Arbeitsplatz (in den VfG-Betrieben), begleitende Übersetzung sowie mit dem Workshop ADAM, in dem sowohl Erstinformationen als auch Basiswissen über die deutsche Arbeitswelt in einfacher Sprache vermittelt werden. Darüber hinaus wird hier die Möglichkeit zum Austausch und zur Beratung zum Arbeitsalltag gegeben.