AIKIDO – eine Kunst des Nicht-Kämpfens

Kirsten van Well

Aikido schult Körper und Geist. Ziel ist es, einem Angriff ruhig und gelassen zu begegnen.
Ohne Gegengewalt wird die Richtung des Angriffs akzeptiert und umgeleitet. Mit zunehmendem Training werden die Bewegungen fließend, sanft und klar.
Aus der Stärke des inneren Gleichgewichts (Ki) heraus kann der Konflikt beendet werden, indem der Angegriffene bzw. die Angegriffene den Angreifer in eine Situation führt, in der er sich beruhigen und entspannen kann. Beide üben als Partner miteinander.
Die Grundidee des Aikido kennt keine Gewinner, keine Verlierer und keinen Wettkampf.
Aikido schult eine nicht-aggressive Geisteshaltung.
Es beinhaltet Atemübungen, Ki Training, Wahrnehmungsübungen, Aikido-, Stock- und Schwerttechniken.

Kirsten van Well trainiert Aikido seit 1983, hatte 7 Jahre ein Dojo in Neuwied mit Kursen für alle Altersgruppen und unterrichtet Aikido seit 20 Jahren. Sie ist Diplomsportlehrerin, Bewegungspädagogin und hat als Tänzerin und Schauspielerin gearbeitet.

Bild Kirsten van Well

20B-125

8.11.2020

8 UStd

So 11:00-17:00 h

Studio I, Brotfabrik, Kreuzstr. 16, Bonn-Beuel

80,00 € (erm. 56,00 €)

Anmeldung bis 03.11.20

Anmelden